Integration & Geschichte

Soziales Engagement

Genussfreude, Professionalität und soziales Engagement gehen bei uns Hand in Hand.
Wir sind

  • Teil eines Sozialunternehmens
  • ein Gastronomiebetrieb
  • ein Arbeitgeber
  • ein Ausbildner.

Restaurant Alpenrose

Fabrikstrasse  12
8005  Zürich

Tel: 044 431 11 66
alpenrose@arbeitskette.ch

Comeback-Betrieb der Stiftung Arbeitskette

Die Alpenrose ist ein Comeback-Betrieb der Stiftung Arbeitskette. Was heisst das?

In dieser letzten Etappe des Förderprogramms kommen die Lernenden in einen unserer Comeback-Betriebe, die Alpenrose, Restaurant Stürmeierhuus oder Café & Confiserie 1842. Hier wird von ihnen ein hohes Mass an Selbständigkeit verlangt, denn das Arbeitsumfeld unterscheidet sich nicht von einem Betrieb im ersten Arbeitsmarkt.

Vor der Lehrabschlussprüfung

Im letzten Lehrjahr haben die Auszubildenden das Ziel, möglichst alles zu lernen und zu üben, was sie im Qualifikationsverfahren können müssen.

Weiterhin unter der Trägerschaft der Arbeitskette müssen Sie hier wie in jedem anderen Betrieb des ersten Arbeitsmarktes Selbständigkeit zeigen, den Überblick bewahren und direkt mit der Kundschaft in Kontakt treten. Dies ist das ideale Umfeld, um sich den Bedingungen des ersten Arbeitsmarktes zu stellen und sich auf das Qualifikationsverfahren vorzubereiten.

Schönes altes Haus

Erbaut 1897, in Anlehnung an das rote und weisse Schloss in Zürich wurde es das «Goldene Schloss» genannt. Das Restaurant wurde 1994 in Restaurant Alpenrose umbenannt und die damaligen Pächterinnen etablierten ein Restaurant mit Fokus auf Schweizer Küche.

Im 2016 übernimmt die Stiftung Arbeitskette das Restaurant, richtet es neu ein, behält den Fokus auf Schweizer Küche bei und etabliert die Alpenrose als Integrations- und Comebackbetrieb.

Baugeschichtliches Archiv, Ruef-Hirt Friedrich, BAZ_092670, ca. 1906